Deutscher Kinderschutzbund Landesverband Berlin e.V.
 

Initiative Transparente Zivilgesellschaft (ITZ)

 

Logo Initiative Transparente Zivilgesellschaft

 

Transparenz ist uns sehr wichtig!

Daher hat der Deutsche Kinderschutzbund Landesverband Berlin e.V. die Initiative Transparente Zivilgesellschaft von Transparency International unterzeichnet.

Da es in Deutschland keine einheitlichen Veröffentlichungspflichten für gemeinnützige Organisationen gibt, verpflichten wir uns auf diesem Weg freiwillig zur Einhaltung von zehn grundlegenden Punkten, die jede zivilgesellschaftliche Organisation der Öffentlichkeit zugänglich machen sollte. Das sind z.B.: die Satzung, die Namen der wesentlichen Entscheidungsträger sowie Angaben über Mittelherkunft, Mittelverwendung und Personalstruktur.

Denn wer für das Gemeinwohl tätig wird, sollte der Gemeinschaft auch sagen: Welche Ziele die Organisation genau anstrebt, woher die Mittel stammen, wie sie verwendet werden und wer die Entscheidungsträger sind.

Getragen wird die Initiative Transparente Zivilgesellschaft u.a. von Transparency Deutschland e. V., dem Bundesverband deutscher Stiftungen, dem Deutschen Spendenrat und dem Deutschen Zentralinstitut für soziale Fragen DZI. Weitere Informationen finden auf www.transparency.de.

Hier finden Sie alle Informationen auf einen Blick:

  1. Name, Sitz, Anschrift und Gründungsjahr
    Der Deutsche Kinderschutzbund Landesverband Berlin e.V. wurde 1956 in Berlin gegründet und ist im Vereinsregister Berlin Charlottenburg eingetragen. Der Landesverband Berlin sitzt in Berlin. Die Kontaktdaten finden Sie hier.

  2. Vollständige Satzung sowie Angaben zu den Zielen unserer Organisation
    Zur Satzung, allgemeine Angaben zu den Zielen finden Sie hier und bezogen auf unsere Schwerpunktthemen Kinderarmut, Gewalt gegen Kinder

  3. Angaben zur Steuerbegünstigung
    Wir sind vom zuständigen Finanzamt durch die Ausstellung eines Freistellungsbescheides von der Körperschafts- und Gewerbesteuer befreit. Damit wurde uns die satzungs- und ordnungsgemäße Verwendung der Mittel bescheinigt und der DKSB LV Berlin e.V. als gemeinnützige Körperschaft anerkannt.

  4. Name und Funktion wesentlicher Entscheidungsträger
    Vorsitzende: Ulrike Leyh
    stellv. Vorsitzender: Andreas Kalbitz
    Schatzmeister: Walter Stahl
    Schriftführerin: Mechthild Brockschnieder
    Beisitzerin: Ester Giro
    Beisitzerin: Uta Walter
    Beisitzerin: Nastasja Günther
    Geschäftsführerin: Sabine Walther

  5. Tätigkeitsbericht
    Zum Jahresbericht

  6. Personalstruktur
    Zum Organigramm, zu den Ansprechpartnern

  7. Angaben zur Mittelherkunft
    Zur Bilanz, zur GuV. Die Finanzierung des Vereins erfolgt durch - Mitgliedsbeiträge, - Spenden, - Zuwendungen und Finanzierungen öffentlicher Institutionen (Senat, Bezirk) und - mittels Förderung durch Sponsoren.

  8. Angaben zur Mittelverwendung
    Zum Jahresbericht und zum Kassenbericht

  9. Gesellschaftsrechtliche Verbundenheit mit Dritten
    Der Deutsche Kinderschutzbund besteht aus dem Bundesverband als Dachverband und über 430 eigenständigen Orts- und Kreisverbänden und 16 Landesverbänden. Der Deutsche Kinderschutzbund Landesverband Berlin e.V. ist gleichzeitig Orts- und Landesverband. Alle Orts-, Kreis- und Landesverbände des DKSB sind als eigenständige, eingetragene Vereine für den Kinderschutz in unserem Land aktiv und engagieren sich tagtäglich für die Kinder in unserem Land.

  10. Namen von juristischen Personen, deren jährliche Zahlungen mehr als 10% des Gesamtjahresbudgets ausmachen.
    Die Hauptauftraggeber unserer pädagogischen Arbeit (ergänzenden Förderung und Betreuung an den Schulstandorten Erika-Mann-Grundschule und Leo-Lionni-Grundschule, sowie in der Kita "A13" und in der Schulstation und Beratungsstelle) sind das Bezirksamt Mitte von Berlin und die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft.